Start » Berichte » Öffentliche Meerwasserberichte » Krustenanemonen eine Gefahr im Meerwasseraquarium???
 

Korallen Ableger u. Co

Google sagt

 

Besucherzähler

180880
HeuteHeute470
GesternGestern525
WocheWoche995
GesamtGesamt1808802
Krustenanemonen eine Gefahr im Meerwasseraquarium??? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniel   
Sonntag, den 11. Januar 2009 um 23:39 Uhr


Ein Sat1 Beitrag über die Gefahr von Krustenanemonen. Für alle Aquarianer interessant die diesen Beitrag noch nicht gesehen haben.

8.00 min Beitrag mit Michael Mrutzek den Retter in der Not Lachanfall

Bildet euch selber eure Meinung. Nach meiner Erfahrung nicht so schlimm wie von Sat1 dargestellt... 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. Januar 2009 um 15:45 Uhr
 
Kommentare (5)
Vielleicht so ???
5 Donnerstag, den 16. Juli 2009 um 13:37 Uhr
Hallo Michi,
Kuck doch mal ob du den neusten MediaPlayer installiert hast.
Dieses Codec Paket sollte Abhilfe schaffen.
http://www.freeware.de/download/media-player-codec-pack_33856.html
Am Video selber liegt es nicht...
Grüße Daniel
geht net
4 Mittwoch, den 15. Juli 2009 um 23:24 Uhr
hi. wieso geht beimir des video nich ich versehs nicht ...
Krusten
3 Samstag, den 25. April 2009 um 14:08 Uhr
Daniel
Naja ich habe am Anfang meiner Meerwasser Kariere auch einfach ne Kruste aufgeschwätzt bekommen ohne jeglichen Hinweiß auf eine Gefahr. Das ist vom Händler schon grob fahrlässig, bei einem Verkauf von eines dieser Tiere sollte man jedoch mindestens aufgeklärt werden. An sich habe ich nichts gegen Krusten, sie sind eine sehr Interessante Art von Koralle die sich lohnt zu beobachten.

In dem im Video gezeigten Aquarium finden die eingesetzten Krusten wohl beste Bedingungen um sich zu vermehren. Es gibt aber doch sehr viele Tiere die bei guten Bedingungen zur Plage werden können. Der Pfleger hat in jeder Hinsicht versagt und hätte früher eingreifen müssen.
Krusten
2 Samstag, den 25. April 2009 um 11:12 Uhr
Ergänzend muß man wohl auch sagen, dass man sich eigentlich vorher beliest, bevor man sich etwas neues ins Meerwasserbecken holt.
Ich habe selber 2 Steine mit Krusten im Becken und habe bis jetzt noch keinerlei Anzeichen einer Vergiftung zu spüren bekommen.
Auch arbeite ich mit Gummihandschuhen im Becken um eben auch minimale Verletzungen so zu schützen, so das Gifte, die im MW-Becken unweigerlich vorhanden sind oder sein könnten, nicht auf verletzte Hautflächen eindringen.
Krusten
1 Dienstag, den 17. März 2009 um 13:25 Uhr
Bin nun schon seit 25 Jahren Meerwasseraquarianer hatte diesen Bericht auch im Fernsehen angeschaut und bin da ein wenig andere Meinung. Natürlich sind die Gifte die Meer vorkommen sei es von Fischen oder Niederen Tieren für den Menschen besonders heikel da der menschliche Organismus sich gar nicht an diesen Lebensraum anpassen konnte und sich somit auch nicht daruf einstellen kann.
Gerade Krusten waren damals fast die einzigsten Tiere die auf Dauer haltbar waren und in unzähligen Aquarien zu Hause waren, die vielen Aquarianer die ich kenne leben alle noch oder sind ganz sicher nicht an den Krusten gestorben zumal es sich soviel ich weiss nur um eine Krustenart handelt.Daneben gibt es doch aber auch viele andere Tiere die sicher genauso giftig oder erheblich giftiger sind als Krusten. wenn ich mit Krusten arbeite lasse ich natürlich besondere Vorsicht walten damit ich kein Polyp verletze.

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Titel:
Kommentar:
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits SEO and Google Ranking - Pagerank Anzeige ohne Toolbar Pagerank - Server7

 

JoomlaWatch Stats 1.2.8b by Matej Koval